Samstag, 4. Februar 2012

Kalter Arsch mit Schneegestöber...

 ... gibts für den Hasenkater nicht.



In meiner Panik, der Hase könnte sich den Allerwertesten verkühlen, habe ich ihm ein Thermo-Dings besorgt.

Das da: Hasenarschiwärmekissen
Bisher hatte ich diese Snuggle-Safes, die man in der Microwelle aufheizt. Die sind auch wirklich sehr gut und halten lange warm. Da ich aber bei den derzeitigen Minustemperaturen auch noch das Nassfutter und das Wasser für die Wildlinge mit den Dinger vor dem Einfrieren bewahren muss, stand ich - gefühlt jedenfalls - beinahe ganztägig vor der Microwelle und wartete bis die elend langen 5 Minuten endlich rum sind, die man diese Snuggle-Safes aufheizen muss.

Snuggle-Safe aufwärmen - dem Hasen unter dicken Böppes schieben.
Den nächsten Snuggle-Safe aufwärmen und unter den Nassfutternapf für die Wildis legen. Nächsten Snuggle-Safe aufwärmen und unter den Wassernapf für die Wildis legen. Und so weiter, und so weiter.
Ich starrte also täglich - gefühlt - stundenlang in den Microwellenofen und guckte dabei zu, wie sich ein Snuggle-Safe darin dreht. Ääääääätzend.
Hatte ich endlich den letzten Snuggle-Safe aufgewärmt, konnte ich mit dem ersten fast schon wieder anfangen.
Und das mir, die der Jähzorn packt, wenn sie sich langweilt. :-/


Als es dann letzte Woche anfing so fies kalt zu werden, konnte ich nicht pennen, weil ich Angst hatte, der Hase könnte einen kalten Hasenhintern kriegen. Also habe ich mir auf mitten in der Nacht den Wecker gestellt, bin in die Küche gekrochen und glotzte wieder fünf Minuten lang auf das sich drehende Dings in der Microwelle, um dem Hasen ein frisches Heizdings zu bringen.

Irgendwann kam ich dann auf die Idee, dass ich ja mal googeln könnte, ob es da nicht was gibt, das man einfach einstecken kann und das nicht in regelmässigen Abständen wieder aufgeheizt werden muss. Und taaadaaaaaa, oh Wunderwelt der Technik, es gibt sowas tatsächlich, von zwei verschiedenen Herstellern. Oben verlinkten "Thermomaster" von Karlie und den "Haustierbettwärmer" von Petsafe.

Ich habe beide bestellt. *rolleyes*
Der Thermomaster ist eine harte Platte, sieht ungefähr so aus wie ein Schneidebrett aus der Küche, und das Kabel ist mit einer Metallspirale gesichert. Macht einen sehr robusten Eindruck.
Der Haustierbettwärmer ist weich, macht keinen besonders robusten Eindruck und das Kabel ist nicht gesichert.

Schön warm werden beide. Ich werde den Haustierbettwärmer wohl unter das Futter für die Wildis stellen.
Der Thermomaster liegt im Hasenhaus. Ich habe eine Flauschdecke darauf gelegt, denn der Hase ist ja ein neureicher Luxushase und liegt gerne weich und kuschelig.

Nun hat er rund um die Uhr einen warmen Katerböppes. Und ich kann wieder durchschlafen.
Hurraaaaa!!!

Ausserdem macht er nur noch Blödsinn. Der Kater ist zu einem Clown mutiert.
Erinnert ihr euch noch an das ernsthafte, verhuschte Häslein, das sofort auf und davon raste, wenn ich eine zu schnelle Bewegung machte?
Das ernsthafte, verhuschte Häslein gibts nicht mehr. Es gibt jetzt nur noch einen verwöhnten Hasenbratz, der super selbstbewusst ist und nichts lieber macht, als mich oder Linda zu ärgern.
Heute war ich mit einem Eimer voll Meisenknödeln im Garten unterwegs. Sobald ich den Eimer hinstellte, grabbelten schmuddelig-weisse Pfoten darin rum und dann rannte der miese Vogelfutterdieb mit einem Meisenknödel im Maul im Zickzack durch den Garten. Als ich ihm das Diebesgut wieder abjagte, klaute er mir die Schnur, mit der ich die Knödel an den Bäumen befestigen wollte.

Das Beste ist aber, wenn er versucht zu klettern und dann merkt, dass die Schwerkraft zuschlägt. Er rennt einen Baumstamm hoch, hängt dann auf ca. 1,50m Höhe und dann wird das dicke Hinterteil zu schwer und zieht ihn in die Tiefe. Die Ärmchen werden immer läääääänger und wenn ihm dann vollends die Kraft ausgeht, plumpst er arschwärts voraus auf den Boden. Seeeehr unelegant.
Und statt ihm das peinlich wäre, findet er das lustig und macht den gleichen Stunt direkt nochmal :D

Linda hat das Ganze mit schiefgelegtem Kopf beobachtet und ich glaube, sie hat sich ein klein wenig fremdgeschämt. Sie schlenderte dann davon und es sah so aus, als hätte sie eine Sprechblase überm Kopp: Der unsportliche dicke Klops gehört nicht zu mir, ich kenne den gar nicht.

Zum Dank dafür wetzte der Hase dann hinter Linda her und grabschte nach ihrem Schwanz. Das macht er überhaupt gerne, Lindas Schwanz fangen und reinbeissen. Ich kenne das nur von Kitten, das trauen sich nicht mal meine erwachsenen Drinnenlinge. Aber der Hase, der kennt da nix. Den stört es auch kein Stück, wenn Linda ihn mal maßregelt und mit der Pfote auf den Boden drückt. Der findet das lustig und er gibt ihr dafür sogar noch Küsschen.
Sie hat mittlerweile resigniert, glaube ich. Sie lässt ihn machen und wenns zu arg wird, drückt sie ihn weg. Jedenfalls ist sie nie ernsthaft sauer auf ihn. Obwohl ich verstehen könnte, wie sie ihn mal anföhnen würde und ich würde da auch nicht eingreifen. Der Hund hat eine so hohe Sozialkompetenz, die kann ich einfach machen lassen ohne mir Sorgen machen zu müssen, dass sie überreagiert.

Ich bin nur froh, dass der Hasen-Chaot das Grundstück kaum oder gar nicht verlässt, bzw. nur mal kurz nach nebenan geht und dem Nachbarn unter die Hecke pinkelt. Ich will gar nicht dran denken, wenn der Spass dran finden würde, hier die Nachbarschaft mit seinen Gimmicks zu entertainen. :D

Kommentare:

  1. Ich frag mich gerade, ob der Hase und Anton verwand sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Könnte durchaus sein. Der Hof, vom dem Anton stammt und der Hof, von dem der Hase stammt sind keine 200m auseinander.

      Löschen
  2. Ooohh!!! Der Hase bei Tageslicht!!! Hach, nein, ich muss den haben. Unbedingt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nix da. Den geb ich nicht mehr her :D

      Löschen
  3. Aähm, der letzte Kommentar war von mir (Metalheart) Ich transformiere gerade :D

    AntwortenLöschen
  4. Ähem, ich nochnochmal. Ich bekomme gar nicht genug vom Hasen und überlege grad, das Bild als Desktop-Hintergrund....*hüstel* auf dem Bild sieht er aus, als habe er seehr kurze Beine. Ist das Fell, Winterspeck, oder eine optische Täuschung, weil sich alles auf den Steinen ausbreitet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der hat auf dem Foto die Beinchen angezogen, normalerweise hat er nicht solche Stummel, sondern ganz normale Beinchen :D

      Löschen
  5. Tolles Foto vom Hasen. Dem schaut der Schalk ja schon aus dem Gesicht, kein Wunder, dass er der Held vom Feld in Deinem Garten ist.
    Bin gespannt, was er sich jetzt als nächstes ausdenkt. "Gaaaaah!" hat ja jetzt ausgedient, kalt wird's ja nicht mehr mit der elektrifizierten Popo-Heizung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der sieht richtig frech aus mittlerweile, gell? Ich finde, der guckt komplett anders als früher.

      Löschen
  6. Das ist toll. Einfach toll.
    Ich glaube, ich habe noch nie eine "Katzengeschichte" gelesen, die mir derart nahe gegangen ist, wie die vom Hasenkater.

    Zu lesen, wie glücklich er nun ist, das zaubert einem doch ein breites Lächeln ins Gesicht. :-)

    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir ähnlich, Christina. Wenn ich den aufgedreht und gut gelaunt im Garten rumhopsen sehe, geht mir das Herz auf.
      Oder wenn ich auf die Terrasse rausgehe und er verstrubbelt aus seiner Höhle guckt und sofort losquakt :D

      Löschen
  7. So einen kleinen Kidnapper haben wir seit einer Woche nun auch zuhause.
    Jessie!
    Unsere Mara 2 1/2 war in letzter Zeit mit Felicitas (Frollein Rottenmeier) spielerisch etwas unterfordert. Feli ist mehr so die gemütliche Variante, zwischen den Mahlzeiten ein bisschen Bingo oder Rommee, danach wieder ein paar Stündchen im Karton abhängen, halt alles was man im Katzen-Seniorenheim so macht mit 4 1/2 Jahren :-).
    Also, gesagt, getan. Da wo 2 Katzen ausreichend Platz haben (100 qm, kein Raum tabu, abgesicherte Loggia) ist auch Platz für 3. Auf die Suche gemacht und auf Jessie gestoßen (Zitat der Tierhilfe: kleines, sehbehindertes, getupftes Tiger-Mädel. Sie ist eine agile kleine Maus, die den ganzen Tag spielen möchte. Sie ist sehr lieb zu Artgenossen und Menschen und kuschelt mit beidem gern). Es war Liebe auf den 1. Blick. Angerufen, Vorbesuch der Tierhilfe, alles gut, Termin mit der Pflegestelle (ein Paradies für Katzen) vereinbart und Jessie abgeholt.
    Zuhause angekommen, Kennel für 10 Minuten zum Schnüffeln abgestellt, Deckel auf, guten Tag allerseits, mein Name ist Jessie, ich bin die Neue, wohnt ihr auch hier, ich verschaffe mir mir mal einen kurzen Überblick, wir treffen uns dann in 20 Minuten im Wohnzimmer um den weiteren Tagesablauf zu besprechen. Nach maximal 12 Stunden waren die 3 Girls die dicksten Freunde, als ob sie zusammen aus einem Ei geschlüpft wären. Selbst Frollein Rottenmeier hat mal kurz ihr Bingo-Spiel im Seniorenheim unterbrochen um sich der Nächstenliebe
    zu widmen. Alles perfekt. Nun kommen wir zum Wort AGIL. In Jessies Sprachgebrauch ist agil = Kidnapper. Seit einer Woche findet einen nicht enden wollende Massenentführung sämtlicher Speilzeuge dieser Welt (und das sind nicht gerade wenig) statt. Ihr jüngstes Opfer ist ein gelber Glitzi-Schwamm, den sie in turbomäßiger Geschwindigkeit von der Gästetoilette ins Wohnzimmer verschleppt hat. Dort wurde das wehrlose Geschöpf an Ort und Stelle massakriert. Es war ein grauenhafter Anblick, den selbst die anwesenden Spielmäuse & Wuschelbälle, die ja bereits ähnliche Erfahrungen gemacht haben, in eine Schockstarre verfallen ließen. Die engsten Angehörigen, ein Schwammtuch und das Blatt einer Küchenrolle wurden bereits über das grausame Schicksal des armen Glitzschwamms in Kenntnis gesetzt. In stillem Gedenkem!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. LOOOOOL :D
      Grossartig!
      Tolle Geschichte, du wirst noch viel Spass mit Jessy haben ♥

      Löschen
  8. Nur ein Heizkissen?
    Balli, von Dir hätte ich mehr erwartet:-) !
    Wie soll der arme Moppelhase denn in der Sommerhitze klarkommen ?
    Der hiesige Hasen-Fanclub erwartet dringend Nachbesserung.
    Etwa so:

    http://cozywinters.com/shop/dog-house-heater-ac.html


    Oder warum nicht gleich so:


    http://www.eblogx.com/Bilder/15555/Etwas-andere-Hundehuetten/

    Wer braucht schon Handtaschen, wenn man einen Hasen hat.

    AntwortenLöschen
  9. :eeeeeek:
    Was es nicht alles gibt :O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass es dem Hasen so gut geht und er jetzt immer einen schönen warmen Hasenkaterböppes hat :))) ist so toll, zu sehen, dass es dem Dicken gut geht! Das baut richtig auf.

      Ich brauch dringend Bilder von glücklichen Katzen (deshalb freuts mich mit dem Hasen so), um die schlimmen Sachen hier aus dem Kopf zu kriegen ... leider gehts hier nicht gut, und deshalb war ich auch ganz lang nicht "da" ... immer noch mitten in den Fangaktionen auf der Großbaustelle, dort wo wir die toten Katzen gefunden haben :((( könnte jedesmal nur heulen, wenn ich dran denke :(((

      Die Katzen gehen einfach nicht mehr in die Fallen; heute haben wir wieder 4-5 Stunden in der Kälte gestanden und gewartet, dass jemand in die Fallen geht ... immerhin EINE Katze haben wir gekriegt .... ganz süßes Kerlchen, scheint auch nicht soooo gestresst zu sein.

      Ich muss immer dran denken, wie es denen ergeht, die noch draußen sind :( in der Kälte, und in den Trümmerhaufen der Gebäude, in/an denen sie vorher gelebt haben :HEUL:

      Drückt mal die Daumen, dass wir noch welche kriegen.

      Lady, der kleinen Inkontinenten gehts langsam, aber sicher besser - sie ist noch inkontinent, aber hat immer öfter Phasen, wo sie ganz normal aufs Klo geht und auch "trifft".

      Soweit hier die News von der "Front"...

      Löschen
    2. Klar drück ich die Daumen, das ist echt schrecklich, was bei euch los ist :(

      Aber das mit Lady freut mich sehr. Das wird bestimmt wieder ;)

      Löschen
    3. *jubel*!!!
      Lady geht es besser!!! :) :) :)
      Ich denke auch, dass sie sich langsam erholt und irgendwann gar nicht mehr inkontinent sein wird, tolle Fortschritte, ich freue mich sehr! :)

      Löschen
  10. Wie kommt es eigentlich, dass der so eine Wolle hat? Liegt es daran, dass er ein Draußenling ist?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, klar. Die Wildis haben im Winter alle so dickes Fell, die sehen aus wie Eisbären.
      Muss auch so, sonst würden die draussen nicht überleben.

      Löschen
  11. ♥ der süße hase ist eindeutig mit kevin verwandt ♥ vor allem die baumeroberung kommt mir sehr bekannt vor, hihi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann gut sein :D
      Und ja, stimmt, Kevinschatz war auch nie der grosse Klettermaxe :D
      Sei froh, dass er das gar nicht erst ernsthaft probiert, der Geschickteste isser ja nicht und die Wiener Feuerwehr hätte bestimmt keinen Spass an deinem Liebling ;)

      Löschen
  12. Der Hase sieht einfach nur zum Knutschen aus.
    Dieser Blick und diese dicken Puschen, hach. ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der weiss das auch und nutzt es aus, dass ich sofort wegschmelze, wenn er mit seinen dicken Pranken nach mir pfötelt ;)

      Löschen
  13. :))) Der Hase schaut so etwas von glücklich und zufrieden aus!!!

    AntwortenLöschen
  14. Das isser auch wirklich. Ausser, wenn es in Strömen regnet hat er immer gute Laune :D

    AntwortenLöschen
  15. Fängt er eigentlich auch noch mal eine Maus? Oder hat er Vollpension bei dir?

    AntwortenLöschen
  16. Mäusefangen? Der? Freiwillig? Never! :D

    Wenn ihm mal eine vor die Füsse laufen würden, dann vielleicht. Ansonsten hat der den Ernst des Lebens hinter sich gelassen, lässt sich bedienen und konzentriert sich darauf, neuen Blödsinn auszuhecken :D
    Ich hab vorhin mit ihm mit der Angel gespielt, da isser voll dabei. Jetzt kickt er gerade seine Bierhefe-Drops auf der Terrasse rum. Die kullern so schön ;)

    AntwortenLöschen
  17. Ich hab auch grad mal etwas Blödsinn ausgeheckt und bei bei einer tollen neuen Idee hängengeblieben. Wie wäre es denn mal mit einer Webcam, damit wir den Hasen mal live erleben können? Ich würde auch 20 Cent die Minute dafür zahlen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Damit der auch noch Starallüren kriegt? :D

      Löschen
    2. hat er die noch nicht xD

      Löschen
    3. Er hält sich schon für arg toll, aber das kriegt er ja auch dauernd gesagt :D

      Löschen
  18. Himmel, ich lieg hier vor Lachen auf´m Boden *gröhl*

    "... hängt dann auf ca. 1,50m Höhe und dann wird das dicke Hinterteil zu schwer und zieht ihn in die Tiefe. Die Ärmchen werden immer läääääänger und wenn ihm dann vollends die Kraft ausgeht, plumpst er arschwärts voraus auf den Boden. Seeeehr unelegant..." *gnihihi*

    ♥♥♥

    Grüßle aus SDt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab auch Tränen gelacht, als ich ihn da hängen und plumpsen sah :D

      Löschen
  19. oh- der hase wird immer hübscher, sieht aus wie der dicke Bruder von meinem Tigerchen, dieselben Augen derselbe Puschelschwanz, bestimmt ein bischen BKH Blut im Hasen! wie seine Stimme wohl klingt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. BKH-Blut? :D
      Woher soll das denn kommen? :D
      Nee, glaub ich nicht. Das ist ein ganz stinknormaler Feld- Wald und Wiesenkater. Und stolz drauf ♥

      Seine Stimme ist quäkig. Und ziemlich laut. Bisschen so wie die von meinem Badewannen-Entchen :D

      Löschen
  20. ich wusste es, der Hase quäkt auch wie ein Erpel :-))

    Hase bitte weitermachen *daumenhoch*

    AntwortenLöschen
  21. P: wer weiss schon, ob nicht doch mal ein ausgebüxter BKH Kater an eine hübsche Wiesendame geraten ist ;-)

    AntwortenLöschen
  22. Der Vergleich mit dem Erpel kommt hin :D

    AntwortenLöschen